Die Pilze des Waldes

Viel Spaß beim Suchen nach Köstlichkeiten

Im Sommer laden Südtirols Wälder nicht nur zum Wandern ein, sonder auch zum Sammeln der köstlichen Waldpilze. Dabei müssen jedoch einige Regeln beachtet werden.
Vom Wald auf den Teller – frischer geht es nicht mehr. Auch noch im August, September und Oktober wachsen im heimischen Wald die unterschiedlichsten Speisepilze. Günstig – lecker – und gesund sind panierte Pilze, was will man mehr. Frische Luft und Bewegung gibt es gratis dazu ­čśë
Verboten ist:
das mutwillige Beseitigen, Beschädigen oder Zerstören von wildwachsenden Pilzen oder ihrer Teile (Myzel-System, Fruchtkörper)
das Sammeln und Befördern von wildwachsenden Pilzen von mehr als zwei Kilogramm je Person und Tag
die Verwendung von Rechen, Haken und ähnlichen mechanischen Hilfsmitteln beim Sammeln von wildwachsenden Pilzen

Erlaubt ist:
das Sammeln und Befördern von wildwachsenden Pilzen in der Zeit von 07.00 Uhr bis 19.00 Uhr in einer Menge von höchstens zwei Kilogramm pro Person und Tag

www.tirol.gv.at/innsbruck/umwelt-naturschutz-pilzschutzv

Tauchen Sie ein in die Natur des Tals mit

Sport
und Ausfl├╝gen

Unzählige Wanderwege, Skipisten, wunderschöne Panoramen und viel Spaß erwarten Sie.

Entdecken